Recycling

Wenn die Paraffinblöcke nicht mehr zum Schneiden benötigt werden, werden sie in diesen Schrank, nach Patientennummern, einsortiert.

Ist der Schrank voll, werden die Blöcke in, mit einem Datum versehene Schachteln gelegt und für einige Zeit aufbewahrt. Dies ist wichtig, denn wenn von einer Probe nochmal ein Schnitt benötigt wird, hat man diese sofort zur Hand. Irgendwann, nach ein paar Jahren, werden die Proben nicht mehr benötigt. Um das verarbeitete Paraffin wieder verwenden zu können, wird es in verschiedenen Geräten recycelt.

1. Im Brutschrank wird das Paraffin, samt Probe, erst einmal von den Teilen der Einbettkassetten geschmolzen und aufgefangen.
2. In diesem Paraffin Recycler wird das Paraffin von den Geweberesten befreit und gefiltert. Das Paraffin steht nun wieder zur erneuten Verwendung zur Verfügung.

.

Hier endet mein kleiner Ausflug in die tägliche Arbeit einer pathologischen Praxis. Ich hoffe, dass ich euch einen kleinen Einblick vermitteln konnte und würde mich über Kommentare oder Fragen von euch freuen.

Schreibt mir doch einfach eine Mail.

Auf jeden Fall habe ich mir vor meinem Praktikum eine "Gewebeprobe" wesentlich einfacher und schneller vorgestellt. Dass es solch umfangreiche und häufige Arbeitsschritte erfordert, hat mich sehr erstaunt und mein Wissen wieder um etwas bereichert.

nach oben...

Zurück zur Startseite

Seite 7 von 7